Den besten Gasanbieter 2022

Die Verwendung von Gas ist zum Kochen und Heizen unumgänglich. Tatsächlich wird in Wohngebäuden ein Anteil von 39 % an Erdgasnutzung verzeichnet. Die Wahl des richtigen Anbieters ist nicht so einfach, da es in erster Linie eine Frage des Vertrags oder des Preises pro kWh ist. So können Sie bei Ihrer Suche Zeit sparen, wenn Sie unseren Leitfaden zu den besten Gasanbietern lesen.

Engie 1
9/10

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Engie

Der beste Gasanbieter im Jahr 2021

Engie ist dafür bekannt, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Strom- und Gasversorgung zu bieten. Es ist ein sehr alter Erdgasanbieter, der in Deutschland sehr beliebt ist.

101 €/Jahr

Es ist eine große Marke, die als alternativer Anbieter in ganz Deutschland unternimmt. Gas ist eines der großen Spezialgebiete von Engie. Engie hat mehrere Aufgaben, darunter der Transport von Erdgas, LNG (Liquefied Natural Gas), die Speicherung und Verteilung von Erdgas, Biomethan und Erdgas als Kraftstoff sowie der Verkauf von Erdgas.

Engie bietet mehrere Gasangebote an, darunter das Gasangebot Ajust von Engie, das Gasangebot Confort connecté von Engie, das Angebot Mon gaz vert von Engie und das Gasangebot Energie garantie von Engie. Es gibt auch Angebote, die Strom und Gas kombinieren, wie das Angebot Duo référence und das Angebot Duo énergie mit einer Garantie von 2 Jahren und dem Service mon pilotage. Bei Engie profitiert man von einem recht stabilen Preis und einer transparenten Abrechnung.

Butagaz 2
8/10

Bestes Billigangebot

Butagaz

Der beste günstige Gasanbieter im Jahr 2021

Hier ist das billigste Gasangebot auf dem Markt und es kommt von Butagaz. Es ist ein qualitativ hochwertiger Gasanbieter mit einem sehr reaktiven Kundenservice.

94,31 €/Jahr

Butagaz ist einer der beliebtesten alternativen Erdgasanbieter in Deutschland. Außerdem haben sich bereits mehrere Haushalte für ihn entschieden und empfehlen ihn weiter. Er bietet seit 1931 Butan und Propan zum Verkauf an. Er zeichnet sich durch seine Erfahrungen mit der Nutzung von Gas in Flaschen und Tanks aus. Sein Angebot beschränkt sich nicht darauf, da er auch: Holzpellets und Zagatub anbietet.

Es ist ein sich ständig weiterentwickelndes Unternehmen, das Ihnen die besten Angebote nach Ihren Bedürfnissen und zu einem guten Preis verspricht. Butagaz garantiert auch den besten Kundenservice, um die Abonnenten zu begleiten. Ihr sehr wettbewerbsfähiger Preis ermöglicht es, viel Geld zu sparen. Das Plus ist ein umweltfreundliches Angebot, eine Verpflichtung, die Butagaz eingegangen ist.

ENI 3
9/10

Bestes Premiumangebot

ENI

Der Marktführer bei der Gasversorgung

ENI ist ein kostengünstiger und umweltfreundlicher Gasanbieter. Mit einem Service auf höchstem Niveau steht ENI immer an der Spitze der Liste der besten Gaslieferanten.

126 €/Jahr

Die Qualität der Dienstleistungen und Produkte von ENI muss nicht mehr bewiesen werden. Nicht umsonst ist ENI der beste Anbieter von Premium-Gas. Er stellt seine Angebote in den Vordergrund, die den Erwartungen seiner Kunden voll und ganz entsprechen. So kann jeder, auch Sie, bei den Angeboten des Unternehmens fündig werden.

Sie können zwischen vier Angeboten wählen, darunter das Angebot Webeo von Eni, das Angebot Evo von Eni, das Angebot Astucio Evo und das Angebot Astucio planète. Natürlich hängt Ihr Gewinn davon ab, welches Angebot Sie abonnieren wollen. Die Angebote haben feste Preise, die aber je nach Marktfluktuation nach unten korrigiert werden können. Es handelt sich um unverbindliche Angebote, man gibt Ihnen die volle Freiheit, den Vertrag jederzeit und ohne zusätzliche Kosten zu kündigen.

Vattenfall 4
9/10

Grüner Anbieter

Vattenfall

Der beste Anbieter von grünem Gas im Jahr 2020

Vanttefall ist ein großer Gasanbieter in Deutschland und wird von allen als der beste anerkannt. Er bietet zwei große Angebote, um seine Kunden mit größter Sorgfalt zu bedienen.

113 €/Jahr

Vanttefall ist auch ein bekannter Gasversorger in Deutschland. Seine Bekanntheit ist unbestritten, weil er von seinen Kunden selbst beworben wird. Das ist eine Garantie für die Qualität ihres Service und ihres Produkts. Er bietet nämlich einen Rabatt von 10 % im Vergleich zu den herkömmlichen Tarifen.

Bei Vanttefall kann man zwischen zwei Erdgasangeboten wählen, darunter Gas Fix 36 Monate und Gas Eco. Es handelt sich um unverbindliche Angebote. Die Anmeldung erfolgt innerhalb weniger Minuten per Telefon oder online, ebenso wie die Kündigung. Vanttefall ist sehr umweltbewusst und beteiligt sich stark an der Entwicklung von erneuerbaren Energien.

Einkaufsführer • April 2022

der beste Gasanbieter

Haben Sie besondere Bedürfnisse?

Der beste Gasanbieter im Jahr 2021

Der beste günstige Gasanbieter im Jahr 2021

Der Marktführer bei der Gasversorgung

Der beste Anbieter von grünem Gas im Jahr 2020

Unser Führer : Samuel

Bewerten Sie diesen Einkaufsführer :
4.3/520 stimmen

Indem Sie diesen Einkaufsführer bewerten, helfen Sie uns, unsere besten Autoren zu belohnen. Wir danken Ihnen!

Vergleichstabelle der beste Gasanbieter

TOP OF THE TOP BILLIG HOCHWERTIG AUSGEZEICHNET
Engie 5
9/10
Butagaz 6
8/10
ENI 7
9/10
Vattenfall 8
9/10
UNSERE AUSWAHL
Engie
Butagaz
ENI
Vattenfall
Engie ist dafür bekannt, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Strom- und Gasversorgung zu bieten. Es ist ein sehr alter Erdgasanbieter, der in Deutschland sehr beliebt ist.
Hier ist das billigste Gasangebot auf dem Markt und es kommt von Butagaz. Es ist ein qualitativ hochwertiger Gasanbieter mit einem sehr reaktiven Kundenservice.
ENI ist ein kostengünstiger und umweltfreundlicher Gasanbieter. Mit einem Service auf höchstem Niveau steht ENI immer an der Spitze der Liste der besten Gaslieferanten.
Vanttefall ist ein großer Gasanbieter in Deutschland und wird von allen als der beste anerkannt. Er bietet zwei große Angebote, um seine Kunden mit größter Sorgfalt zu bedienen.
Ermäßigung im Vergleich zum konventionellen Tarif
-
-10%
Bis zu -15%
-10 %
Vertragsart
Unverbindlich
Unverbindlich
Ohne Verpflichtung
Ohne Verpflichtung
Qualität
Abschluss
Online
Online
Online
Online, am Telefon
Kundenservice
Kontakt per Telefon, Post, online, mit der App, in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram
Kontakt per Telefon, E-Mail, Chat, Post
Kontakt per Telefon, online, per Post
Kontakt per Telefon und online

Helfen Sie uns, diese Tabelle zu verbessern:
Melden Sie einen Fehler, beantragen Sie die Aufnahme einer Funktion in die Tabelle oder schlagen Sie ein anderes Produkt vor. Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit!

Einkaufsführer - Gasanbieter

Primary Item (H2)Sub Item 1 (H3)

Warum können Sie uns vertrauen?

Warum uns vertrauen
Unser Auftrag
Uns unterstützen

Wir akzeptieren KEINE gesponserten Beiträge oder Werbung.

Wir verbringen jedes Jahr Tausende von Stunden damit, die großen spezialisierten Websites zu studieren, Produkte von Hunderten von Marken zu analysieren und Nutzerfeedback zu lesen, um Sie über die besten Produkte zu beraten.

Unser Ziel ist es, Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen.

Wir sind ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Aufgabe: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen. Unsere Forschung und Tests helfen jedes Jahr Millionen von Menschen, die besten Produkte für ihre persönlichen Bedürfnisse und ihr Budget zu finden.

Wir sind ein kleines Team von Geeks und Enthusiasten.

Um uns zu unterstützen, können Sie: unsere Links für Ihre Einkäufe verwenden (was uns oft eine kleine Provision einbringt), unsere Artikel in sozialen Netzwerken teilen oder unsere Seite in Ihrem Blog empfehlen. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Wie man wählt

Der Wettbewerb im deutschen Gassektor tobt, trotz der klaren Dominanz von Engie, ehemals GDF/Suez. Tatsächlich hat die Liberalisierung des Gasmarktes im Jahr 2007 das Aufkommen von fast 40 deutschen und ausländischen Anbietern ermöglicht. Selbst EDF, der historische Stromversorger, ist inzwischen zum Gasversorger geworden. Hier sind die Kriterien, die Sie beachten sollten, um den richtigen Anbieter zu finden.

1 - Der Gaspreis

Vergleichen Sie den Preis pro kWh der einzelnen Anbieter, um den für Sie günstigsten zu finden. Gut zu wissen: Alternative Anbieter wie Total Direct Energie oder Vattenfall bieten oft günstigere Preise pro kWh als Engie. Und im Vergleich zu Großverbrauchern zahlen Kleinverbraucher einen höheren Preis für ihre kWh Gas.

Interessieren Sie sich auch für den Preis des Abonnements, den festen Teil der Rechnung. Großverbrauchern werden die teuersten Abonnements angeboten. Auch die Tarifzone (von 1 bis 6) wirkt sich auf den Preis des Abonnements für Großverbraucher aus. Je mehr ihre Zone in Richtung 6 tendiert, desto höher ist der Preis pro kWh.

2 - Die angebotenen Verträge

Engie und einige lokale Anbieter sind die einzigen, die regulierte Tarife anbieten, d. h. vom Staat beschlossene Tarife, die je nach Marktpreisen nach oben oder unten angepasst werden. Dagegen ist es seit November 2019 nicht mehr möglich, regulierte Tarife abzuschließen. Und sie werden am 30. Juni 2023 aufhören zu existieren. Der indexierte Tarif ist das häufigste Angebot auf dem Markt.

Angebote mit indexiertem Tarif sind für Kleinverbraucher sehr interessant, da die Preise pro kWh immer unter denen von Engie liegen. Die Indexierung schützt Ihren Tarif jedoch nicht vor steigenden Gaspreisen, da er sich nach wie vor am regulierten Tarif von Engie orientiert.

Angebote mit festem Tarif sind die zweite große Kategorie von Marktangeboten, d. h. Angebote, die nicht mit regulierten Tarifen verbunden sind. Bei einem festen Tarif bleibt der Preis pro kWh für die gesamte Vertragslaufzeit eingefroren, unabhängig von den Schwankungen der Engie-Preise. Das schützt Sie vor Preiserhöhungen, bringt Ihnen aber kaum Vorteile, wenn die Preise sinken.

Um diese Ungerechtigkeit zu beheben, haben sich die Versorger Angebote mit einem festen Tarif ausgedacht, der nach unten angepasst werden kann. Die Preise steigen nicht, wenn die regulierten Tarife steigen. Sie sinken zusammen mit dem Marktpreis. Und wenn der Gaspreis am Jahrestag Ihres Abonnements sinkt, passt der Anbieter Ihren Tarif nach unten an, und zwar um bis zu 7 % pro Jahr!

3 - Das Verbrauchsprofil

Ihr Verbrauchsprofil wird auch den Gasanbieter beeinflussen, den Sie abonnieren sollten. Um Geld zu sparen, reicht es nicht aus, die billigste kWh zu finden. Sie müssen Ihre Bedürfnisse, Ihr Verbrauchsverhalten und die von Ihnen verbrauchte Gasmenge analysieren, bevor Sie das Richtige für sich finden. Je nach Angebot und Tarif hat Engie vier Verbrauchsklassen für alle Gasverbraucher ermittelt:

  • Base (0 bis 1 000 kWh/Jahr, Kochen),
  • B0 (1 001 bis 6 000 kWh/Jahr, Kochen und Warmwasser),
  • B1 (6.001 bis 30.000 kWh/Jahr, Kochen, Warmwasser und Heizung),
  • B2I (30.000 bis 300.000 kWh/Jahr, Kochen, Warmwasser und Heizung).

Je mehr Gas Sie verbrauchen, desto günstiger wird Ihr Preis pro kWh. Die Kehrseite der Medaille ist, dass für Großverbraucher die Kosten für ihren Abonnementvertrag steigen. Im Gegensatz dazu wird ein Kleinverbraucher, der Gas zum Kochen und für Warmwasser verwendet, mehr für seine kWh bezahlen. Dafür wird er aber einen günstigeren Abonnementpreis haben.

Zu wissen

Bei einem Gasvertrag ist nur der Lieferant verpflichtet, seine Verpflichtungen einzuhalten. Der Kunde muss die Vertragslaufzeit nicht einhalten, auch nicht bei einem Angebot mit einem Festpreis über drei Jahre. Sie können zum regulierten Tarif zurückkehren oder einen Vertrag kündigen, um den Anbieter nach Belieben zu wechseln, ohne Strafzahlungen oder Gasabschaltungen.

4 - Die Servicequalität und die Garantien

Informieren Sie sich in Foren und bei Bekannten über die Servicequalität eines Gasanbieters. Achten Sie besonders auf die Öffnungszeiten, die Effizienz und die Reaktionsfähigkeit. Vattenfall ist zum Beispiel für seinen telefonischen Kundenservice bekannt. Der Titel des besten Anbieters ändert sich jedoch oft von Jahr zu Jahr.

Vergessen Sie nicht, die Garantien des Anbieters zu überprüfen, insbesondere in Bezug auf den Festpreis, der nach unten korrigiert werden kann. Online-Angebote können sehr interessant sein, wenn Sie sich im Internet wohlfühlen. Sie vereinfachen und beschleunigen den Vertragsabschluss.

Warum sollte ich nach dem besten Gasanbieter suchen?

Es ist sehr einfach, den Gasanbieter zu wechseln.

Die Kündigung eines Gasvertrags ist kostenlos, sofort und automatisch. Es gibt keine zusätzlichen Kosten, keine Änderung der Installation und keine Unterbrechung der Versorgung. Das Gas, das Sie beim nächsten Anbieter kaufen, bleibt das gleiche wie beim vorherigen. Und Sie können ohne Begründung, kostenlos und ohne Wartezeit zu Ihrem alten Anbieter zurückkehren!

In Vorbereitung auf einen Umzug oder den Bau eines Hauses

Sie müssen nicht warten, bis Sie mit dem Bau Ihres Hauses fertig sind, um einen Gasanbieter zu wählen. Außerdem ist es sinnvoller, dies bereits vorher zu tun. Wer einen Umzug plant, ist ebenfalls gut beraten, einen Gasanbieter zu suchen, der je nach Budget und Verbrauch besser für die zukünftige Wohnung geeignet ist.

Die Konkurrenz spielen lassen

In Deutschland gibt es fast 40 Gasanbieter. Um den Zuschlag zu erhalten, müssen sie miteinander konkurrieren und attraktive Angebote machen. Nutzen Sie Ihre Freiheit, jederzeit den Anbieter zu wechseln, voll aus und suchen Sie das für Sie beste Angebot. Übrigens wechseln viele Abonnenten jedes Jahr ihren Vertrag.

Finden Sie den besten Service, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Abgesehen von den potenziellen Einsparungen müssen Sie einen Gasanbieter finden, der einen Service anbietet, der Ihren Erwartungen entspricht. Wie gut der Kundenservice eines Anbieters ist, können Sie anhand der Verbrauchermeinungen über den Anbieter feststellen. Viele Abonnenten zögern nicht, in Foren ihre Ratschläge zu erteilen.

Duale Angebote für Energie

Viele Anbieter positionieren sich auch im Bereich Strom. Sie können dann Gas und Strom in einem einzigen Vertrag abonnieren. Diese dualen Angebote haben den Vorteil, dass sie weniger kosten als zwei getrennte Angebote für Gas und Strom. Engie, Total Direct Energie, Total Spring und Proxelia bieten duale Strom- und Gasangebote mit festen, indexierten oder anpassbaren Tarifen an. EDF wiederum bietet den regulierten Tarif nur für Strom, nicht aber für Gas an.

Die verschiedenen Arten von

Die meisten Deutschen glauben, dass die Energiepreise nur steigen und grünes Gas teuer ist. Beide Behauptungen sind falsch! In Wirklichkeit variiert der Gaspreis je nach Anbieter. Deutsche oder ausländische Anbieter lassen sich in zwei Typen unterteilen.

Die historischen Anbieter

Diese Kategorie betrifft hauptsächlich Engie, ehemals GDF/Suez, die über 70% des Gasmarktes in Deutschland besitzt. Es gibt auch historische Versorger, die als ELD oder lokale Verteilungsunternehmen bezeichnet werden. Trotz ihrer lokalen Reichweite sind diese ELDs befugt, Angebote zu regulierten Tarifen anzubieten.

Engie verdankt sein Gasmonopol dem regulierten Tarif. Aber wie alle historischen Anbieter ist auch dieses staatliche Unternehmen berechtigt, Gas zu Marktpreisen zu vermarkten. Mit dem für den 30. Juni 2023 geplanten Ende der regulierten Tarife hat der Krieg um die Kundenakquise übrigens bereits begonnen.

Die alternativen Anbieter

Als alternative Anbieter werden all jene bezeichnet, die weder Engie noch ELD sind. Sie bieten Angebote zu Markttarifen an, unabhängig davon, ob es sich um einen festen Tarif, einen indexierten Tarif oder einen festen und nach unten korrigierbaren Tarif handelt. Zu den bekanntesten alternativen Anbietern in Deutschland gehören beispielsweise Eni, Total Direct Energie, Ilek und Vattenfall.

Die Abonnements zu Marktpreisen erweisen sich als interessanter und günstiger als der regulierte Tarif von Engie, auch wenn der Marktanteil der alternativen Anbieter minimal bleibt. Auf lange Sicht sind die erzielten Energieeinsparungen beträchtlich. Der Stromversorger EDF hat auch den Status eines alternativen Gasversorgers.

Der Betreiber des Netzes

Egal, welchen Anbieter Sie wählen, jeder von uns nutzt denselben Zähler und dasselbe Gas, das in 95 % der Fälle von GRDF verteilt wird. Für die restlichen 5% übernehmen die ELD die Verteilung. Die Kosten für den Transport sind bei allen Gasanbietern gleich. GRDF gewährleistet für alle die gleiche Garantie und die gleichen Leistungen bei Ihnen zu Hause. Es installiert auch den vernetzten Zähler Gazpar, der 2022 in allen deutschen Haushalten mit Gasanschluss installiert werden soll. Schließlich kümmert sich GRDF um die Instandhaltung und Modernisierung des Netzes.

Festpreis oder indexierter Preis?

Festpreis

Bei einem Festpreis wissen Sie genau, wie viel Sie für die gesamte Vertragslaufzeit bezahlen. Bei einem 1-Jahres-Vertrag kommen Sie z. B. zum günstigsten Preis durch den Winter, ohne dass das Risiko einer Preiserhöhung besteht. Und um weitere zukünftige Preiserhöhungen zu vermeiden, können Sie sich für einen Dreijahresvertrag entscheiden.

Der andere interessante Aspekt des Festpreises liegt in den Verträgen mit einem festen Tarif, der nach unten angepasst werden kann. In der Praxis steigen die Preise nicht, wenn die regulierten Tarife steigen, und können um bis zu 7 % sinken, wenn die regulierten Tarife fallen.

Der Festpreis öffnet jedoch die Tür für den Missbrauch durch einige Gasanbieter. Es gibt nämlich Angebote mit Festpreisen, die mehr kosten als die Angebote mit regulierten Tarifen! Die Anbieter betonen lediglich den Vorteil, dass Ihre Gasrechnung bei einem Festpreis stabil bleibt, ohne auf die möglichen großen Gewinnspannen auf Ihre Kosten einzugehen.

Indexierter Preis

Dies ist zweifellos das häufigste Marktangebot. Als Indexpreis bezeichnet man einen Preis, der zusammen mit dem monatlich vom Staat festgelegten Gaspreis schwankt. Dank der Überarbeitung der Formel zur Berechnung des indexierten Preises im Jahr 2013 bewegte sich der Gaspreis lange Zeit nach unten.

Mit dem indexierten Preis zahlen Sie für Ihr Gas immer weniger als bei Engie! Wenn Sie sich jedoch für ein Angebot mit indexiertem Preis entscheiden, sind Sie unweigerlich plötzlichen Preiserhöhungen ausgeliefert, vor allem in der kalten Jahreszeit. Im Winter ist Gas am teuersten, und im Winter wird auch am meisten Gas zum Heizen verbraucht.

Trotzdem können die regulierten Tarife sehr wohl erhebliche Abwärtsphasen durchlaufen, wie die -10 %, die 2019 verzeichnet wurden. Ganz im Gegensatz zu den Strompreisen, die von Jahr zu Jahr nur steigen.

Urteil

Großen und mittleren Verbrauchern empfehlen wir Angebote mit indexierten Tarifen, bei denen der Preis pro kWh gesenkt wird. Bei dieser Art von Marktangeboten sparen Sie bereits bei Vertragsabschluss.

Angebote mit festem Tarif eignen sich für diejenigen, die ihre Gasrechnung langfristig mit einem Vertrag über mehrere Jahre unter Kontrolle halten wollen. Bevorzugen Sie einen Festpreisvertrag, wenn Sie länger als zwei Jahre in Ihrer Wohnung bleiben.

5 gute Gründe, den Gasanbieter zu wechseln

1. Das Aufgeben eines Standardtarifs spart Ihnen Geld.

Am Ende eines befristeten Energievertrags kehren Sie automatisch zum Standardtarif Ihres Gasversorgers zurück, der die teuerste Art auf dem Markt ist. Wenn Sie seit einiger Zeit nicht gewechselt haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie den Standardtarif bezahlen und durch die Aufgabe Ihres Anbieters eine erhebliche Ersparnis erzielen könnten.

2.Ihr derzeitiges Angebot ist möglicherweise nicht das billigste.

Auch wenn Sie vielleicht denken, dass Sie im Moment ein Schnäppchen machen, könnten sich die Preise seit Ihrem letzten Wechsel geändert haben. Nutzen Sie eine Vergleichswebsite, um festzustellen, ob Sie sofort Geld sparen könnten, wenn Sie sich für einen Tarif mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis anmelden. Wenn Sie sich noch innerhalb einer bestimmten Frist befinden, kann ein vorzeitiger Ausstieg eine Strafe nach sich ziehen, prüfen Sie also alle Details, bevor Sie wechseln.

3. Viel Konkurrenz bedeutet gute Geschäfte.

Es gibt derzeit mehrere Gasanbieter. Und viele kämpfen um den ersten Platz auf den Preistafeln, sodass es viel Konkurrenz bei den Preisen und der Kundenzufriedenheit gibt.

4. Bester Kundenservice

Von Zeit zu Zeit kann es sein, dass Sie Ihren Anbieter kontaktieren müssen - vielleicht wegen einer Frage zur Rechnung oder um eine Frage zu Ihrem Tarif zu stellen. Möglicherweise haben Sie schlechte Erfahrungen mit dem Kundenservice gemacht. Daher könnte der Wechsel zu einem Dienst, der eine bessere Kundenservice-Ethik bietet.

5. Sie können Ihre Meinung ändern

Wenn Sie einen Fehler mit einem Schalter gemacht haben, können Sie Ihre Meinung immer noch ändern, nachdem es eine zweiwöchige Bedenkzeit gibt, in der Sie den Wechsel rückgängig machen können. Sie müssen den Anbieter nur darüber informieren, dass Sie den Wechsel rückgängig machen möchten.

Tipps

Warten Sie den richtigen Zeitpunkt ab, um sich anzumelden.

Um die besten Angebote mit festen Tarifen zu erhalten, sollten Sie Ihren Gasvertrag zwischen Frühling und Frühherbst abschließen. In dieser Zeit kostet Gas in der Regel weniger, da es weniger zum Heizen verwendet wird.

Vorsicht vor zu attraktiven Angeboten!

Ein Angebot von -10 % gegenüber dem regulierten Tarif oder sogar -18 % ist zu schön, um wahr zu sein. Es ist unmöglich, dass die Gesamtrechnung so stark reduziert wird. In den meisten Fällen beziehen sich diese günstigen Preise nur auf den Preis pro kWh vor Steuern. Die Grundgebühr wird Ihnen dann zum gleichen Preis wie im regulierten Tarif oder sogar noch teurer in Rechnung gestellt. Natürlich erwähnen die Anbieter dies nicht in ihren Werbespots!

Vergleichen Sie die wahren Preise, wenn möglich mithilfe eines Vergleichsrechners.

Sich

mit den Versprechungen eines Anbieters zufrieden zu geben, ist keine Garantie für echte Einsparungen. Es empfiehlt sich, die echten Preise auf anerkannten Vergleichsrechnern wie lelynx.fr oder lesfurets.com zu vergleichen. Berücksichtigen Sie beim Vergleich die Gesamtrechnung, die Steuern und die Mehrwertsteuer.

Besuchen Sie die Website von GRDF, um Ihre Gasrechnungen besser zu verstehen.

In Deutschland wird die Menge des verbrauchten Gases in Kubikmetern angegeben. Auf den Rechnungen wird sie jedoch in kWh umgerechnet. Um von einer Einheit in die andere zu wechseln, ist eine Umrechnungseinheit erforderlich. Dieser Koeffizient hängt davon ab, wo Sie wohnen. Um ihn zu kennen und Ihre Gasrechnungen besser zu verstehen, können Sie sich auf der Website von GRDF informieren.

Nutzen Sie Gruppenkäufe.

Diese Art von Angebot bietet die besten Preise pro kWh. Organisatoren von Gruppenkäufen wie UFC Que Choisir versammeln Tausende von Verbrauchern, um einen Gruppentarif besser aushandeln zu können. Die Stärke der Zahl wird zwangsläufig den Wettbewerb zwischen den Anbietern intensivieren.

Häufig gestellte fragen (FAQ)

Welchen Gasanbieter wählen Sie?

Welcher Gasanbieter der beste ist, hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget ab. Lesen Sie unseren Einkaufsführer, um mehr darüber zu erfahren.

Wie hoch ist der Preis pro kWh Gas?

Leider gibt es in Deutschland keinen einheitlichen Preis für eine kWh Gas. Dagegen gibt es einen Referenztarif, der als geltender regulierter Tarif bezeichnet wird. Der Staat berechnet diesen jeden Monat, um ihn nach oben oder unten anzupassen.

Wer sind die Gasanbieter in Deutschland?

Engie hält den Löwenanteil, mit 7 von 10 Abonnenten auf seiner

Seite.

Seine Konkurrenten heißen Total Direct Energie, Dyneff, ekWateur, Eni, Vattenfall, ilek usw. Wie Engie und einige lokale Unternehmen, die regulierte Tarife anbieten dürfen, nutzen die Marktanbieter das von GRDF verwaltete Gasverteilungsnetz. Sie vermarkten Verträge an Privat- und Geschäftskunden im ganzen Land.

Was ist grünes Gas?

Mit den Umweltproblemen und den Verpflichtungen aufgrund des ökologischen Wandels haben sich einige Gasanbieter auf grünes Gas

verlegt.

So wird Biomethan genannt, ein Gas, das durch den Abbau von organischem Material aus der Landwirtschaft gewonnen wird. Diese Angebote für grünes Gas werden durch Herkunftsnachweise zertifiziert. ekWateur und ilek bieten Angebote an, die zu 100 % aus Biomethan bestehen.

Wie unterscheidet man zwischen Gasversorger und Netzbetreiber?

Gasversorger kaufen Gas von Produzenten, um es an Verbraucher weiterzuverkaufen. Die Netzbetreiber leiten das Gas zu den Häusern der Verbraucher weiter. 95 % der Gasanbieter nutzen das gleiche Verteilungsnetz namens GRDF. Bei den übrigen handelt es sich um ELDs, die sowohl liefern als auch verteilen.

Quellen

Hinweis: Nachstehend finden Sie einige der Quellen, die wir beim Verfassen dieses Artikels konsultiert haben. Die Links zu anderen Websites werden nicht ständig aktualisiert. Es ist daher möglich, dass ein Link nicht gefunden wird. Bitte verwenden Sie eine Suchmaschine, um die gewünschten Informationen zu finden.
  1. Gasanbieter wählen, quechoisir.org
  2. Ende der regulierten Gastarife im Jahr 2023: Vorsicht vor kommerzieller Kundenwerbung, quechoisir.org
  3. Regulierte Gastarife: Der Anfang vom Ende, 60millions-mag.com
  4. Engie verwöhnt die Reichsten, 60millions-mag.com
  5. Gas und Strom: Wekiwi, quechoisir.org
  6. ein Anbieter, dem man misstrauen sollte, quechoisir.org
  7. Gas und Strom: Streitfälle nehmen stark zu, quechoisir.org
  8. https://www.quechoisir.org/actualite-prix-du-gaz-profitez-de-la-baisse-n78171/, lelynx.fr
  9. Bester Gasanbieter: Welcher soll es sein? Gasanbieter, lesfurets.com
  10. Vergleich Gasanbieter 2021 - UFC-Que Choisir, quechoisir.org
  11. Gasanbieter 2021 - Bester Gasanbieter | lesfurets, lesfurets.com
  12. Gasanbieter: Bester Gasanbieter 2021 Liste ..., fournisseurs-gaz.com
  13. Liste der Gasanbieter 2021 in Deutschland | lesfurets, lesfurets.com
  14. Gasanbieter: vollständige Liste + Vergleichsrechner 2021, electricite.net
  15. Erdgasanbieter: die vollständige Liste in 2021, tarifgaz.com
  16. Gasanbieter günstiger Gasvertrag, totalenergies.fr
  17. Strom- und Gasanbieter: die Liste in 2021, selectra.info
  18. Gasanbieter - Einkaufsführer - UFC-Que Choisir, quechoisir.org
  19. Wie wählt man seinen Erdgasanbieter richtig aus ..., grdf.fr
  20. Welchen Gasanbieter wählen Sie im Jahr 2021? Die besten ..., hopenergie.com
  21. Liste der Gasanbieter in Deutschland 2020, jechange.fr
  22. Liste der Erdgasanbieter in Deutschland 2021, hellowatt.fr
  23. Gasvergleich: Die besten Anbieter und Tarife 2021, netpublic.fr
  24. Die besten Gasanbieter 2021 - Test & Vergleich, comparateur.leparisien.fr
  25. Bester Gasanbieter : unsere Auswahl - November 2021, selectra.info
  26. Geprüfte Gasanbieter-Bewertungen: Top 2021, hellowatt.fr
  27. Gasvergleich: Welcher Energieversorger ist der richtige, fournisseur-energie.com
  28. Erdgasanbieter: Aus der Liste 2021 auswählen, fournisseur-energie.com
  29. Gaz de Bordeaux | Erdgasanbieter überall in Deutschland, gazdebordeaux.fr
  30. Gaz Tarif Réglementé: Erdgasanbieter | Site ..., gaz-tarif-reglemente.fr
  31. Erdgas und Ökostrom - ENGIE Lieferant für ..., particuliers.engie.fr
  32. Gaspreisvergleich 2021 der zugelassenen Anbieter - die ..., agence-energie.com
  33. 1. Erdgasanbieter in Deutschland | ENGIE (ex GDF ..., particuliers.engie.fr
  34. Das 100% deutsche Bio-Gasangebot - ilek, ilek.fr
Mehr sehen

Aktualisierungen

1. Februar 2022 : Übersetzung dieses Einkaufsführers von unserem Partner meilleurtest.fr

Mehr sehen
Unsere Auswahl
Engie 9
Engie
Butagaz 10
Butagaz
ENI 11
ENI
Vattenfall 12
Vattenfall

Lecteurs

Jeden Monat helfen wir mehr als 1 000 000 Menschen, besser und intelligenter einzukaufen.

Copyright © 2022 - Mit von getest.de gemacht.

Ihre Bewertungen und Einkaufsführer 0% Werbung, 100% unabhängig!