Den besten Geschirrspüler 2022

Das Abwaschen eines Berges von Tellern kann schnell lästig werden. Kein Wunder, dass mehr als 55 % der deutschen Haushalte einen Geschirrspüler besitzen. Denn dieses Gerät bietet eine enorme Zeitersparnis, da es Teller, Besteck und Utensilien von Essensresten befreit. Um Ihnen bei der Auswahl zu helfen, werfen Sie einen Blick auf unsere Übersicht der besten Geschirrspüler im Jahr 2020.

Whirlpool WFO3T141PF 1
9/10

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Whirlpool WFO3T141PF

Der beste Geschirrspüler

Der Whirlpool WFO3T141PF kann bis zu 14 Maßgedecke aufnehmen und hat einen Geräuschpegel von ca. 41 dB. Das Modell ist sehr sparsam, da es nur 9,5 Liter Wasser pro Spülgang verbraucht.

599,99 € auf Darty

Der Whirlpool WFO3T141PF hat eine außergewöhnliche Kapazität von 14 Maßgedecken. Unter seinen 10 Programmen können Sie die Option 6th Sense oder auch die Option PowerClean Pro nutzen. Je nach Verschmutzungsgrad passt diese intelligente Maschine die Wassermenge, die Temperatur und die Dauer des Spülvorgangs an. Die 28 leistungsstarken Düsen sorgen für eine gründliche Reinigung. Nach jedem Waschgang öffnet sich die Tür des Geräts automatisch.

Die Lebensdauer des Whirlpool WFO3T141PF wird durch den Induktionsmotor erhöht. Dieser macht das Gerät besonders leise. Mit dem Schnellprogramm bei 50 °C wird Ihr Geschirr in 30 Minuten wieder glänzend. Das Programm Cristal 45 °C garantiert eine relativ schonende Reinigung.

Thomson TDW4760WH
8/10

Bestes Billigprodukt

Thomson TDW4760WH

Der beste Einstiegsgeschirrspüler

Sie haben wenig Platz in Ihrer Küche? Dann empfehlen wir Ihnen das Einbaumodell Thomson TDW4760WH. Das Gerät ist 60 cm breit und bietet Platz für bis zu 14 Maßgedecke. Der Geräuschpegel liegt bei 47 dB (Klasse C).

379,99 € auf Darty

Der Thomson TDW4760WH ist ein hochwertiger Einbau-Geschirrspüler, der sich ideal für alle eignet, die nur über ein begrenztes Budget verfügen. Die 6 Programme, die Kapazität für 14 Maßgedecke, die zahlreichen Optionen und die Motorleistung werden Sie begeistern. Außerdem spart er sowohl Energie als auch Wasser.

Der Thomson TDW4760WH ist für seine Spüleffizienz sehr beliebt. Die verschiedenen Programme helfen Ihnen dabei, selbst hartnäckige Speisereste loszuwerden. Gläser, Kasserollen, Teller und Besteck erstrahlen hier im Handumdrehen wieder in neuem Glanz. Dank derOption "Zeitversetzter Start" passt sich das Gerät Ihrem Lebensstil an und kann zu jeder von Ihnen gewünschten Zeit in Betrieb genommen werden.

Miele G 5212 SC BB 2
7/10

Bestes High-End-Produkt

Miele G 5212 SC BB

Der beste Premium-Geschirrspüler

Die Miele G 5212 SC BB verbraucht ca. 8,9 l Wasser pro Waschgang und ist mit einer Startzeitvorwahl ausgestattet. Neben der Anzeige der verbleibenden Zeit bietet diese Waschmaschine auch das QuickPowerWash-Programm.

949,99 € auf Darty

Der Preis des Miele G 5212 SC BB ist zugegebenermaßen recht hoch. Dies ist jedoch verständlich, wenn man die vielen Vorteile bedenkt, die man bei der Benutzung genießen wird. Das Modell bietet Platz für 14 Maßgedecke und verspricht einen hohen Bedienkomfort. Er verfügt über 5 Programme, darunter auch QuickPowerWash. Das AutoOpen-System macht das Trocknen effizienter, da die Tür am Ende des Zyklus automatisch geöffnet wird.

Mit der Startzeitvorwahl können Sie noch mehr Geld sparen. Stellen Sie den Geschirrspüler einfach einige Stunden vor dem Start ein. Das Aquasicherheitssystem verhindert, dass Wasser ausläuft, und sorgt für die Sicherheit Ihrer Kinder.

Beko DIN46423DOS Autodose
7/10

Eine ausgezeichnete Wahl

Beko DIN46423DOS Selbstdispenser

Der beste Electrolux-Geschirrspüler

Der vollintegrierbare Geschirrspüler Beko DIN46423DOS Autodose ist einfach zu installieren und einer der leisesten Geschirrspüler. Sein Wasserverbrauch liegt bei nur 9,5 L/Zyklus. Sein Vorteil ist die Autodose-Funktion.

499 € auf Darty

Ein großes Fassungsvermögen, mehr Funktionen (6 Programme) und vor allem eine einfache Installation dank des SlideFit-Systems sind nur einige der besten Eigenschaften der Beko DIN46423DOS Autodose. Das Gerät verfügt über einen Induktionsmotor, der eine optimale Effizienz und eine längere Lebensdauer gewährleistet. Der zusätzliche AquaIntense-Arm sorgt für eine 5-fach höhere Waschqualität im Vergleich zu herkömmlichen Modellen.

Die Möglichkeit, die Beko DIN46423DOS Autodose in einer Säule aufzustellen, ist ein großer Vorteil. Sie können sie bis zu einer Höhe von 60 cm aufstellen und gewinnen dadurch an Komfort. Wenn Sie nur sehr wenig Geschirr zu reinigen haben, aktivieren Sie einfach das Programm Halbe Beladung. Beachten Sie, dass die Startzeitvorwahl zwischen 30 Minuten und 24 Stunden im Voraus programmiert werden kann.

Einkaufsführer • April 2022

der beste Geschirrspüler

Haben Sie besondere Bedürfnisse?

Der beste Geschirrspüler

Der beste Einstiegsgeschirrspüler

Der beste Premium-Geschirrspüler

Der beste Electrolux-Geschirrspüler

Unser Führer : Samuel

Bewerten Sie diesen Einkaufsführer :
4.9/510 stimmen

Indem Sie diesen Einkaufsführer bewerten, helfen Sie uns, unsere besten Autoren zu belohnen. Wir danken Ihnen!

Vergleichstabelle der beste Geschirrspüler

TOP OF THE TOP BILLIG HOCHWERTIG AUSGEZEICHNET
Whirlpool WFO3T141PF 3
9/10
Thomson TDW4760WH
8/10
Miele G 5212 SC BB 4
7/10
Beko DIN46423DOS Autodose
7/10
UNSERE AUSWAHL
Whirlpool WFO3T141PF
Thomson TDW4760WH
Miele G 5212 SC BB
Beko DIN46423DOS Selbstdispenser
Der Whirlpool WFO3T141PF kann bis zu 14 Maßgedecke aufnehmen und hat einen Geräuschpegel von ca. 41 dB. Das Modell ist sehr sparsam, da es nur 9,5 Liter Wasser pro Spülgang verbraucht.
Sie haben wenig Platz in Ihrer Küche? Dann empfehlen wir Ihnen das Einbaumodell Thomson TDW4760WH. Das Gerät ist 60 cm breit und bietet Platz für bis zu 14 Maßgedecke. Der Geräuschpegel liegt bei 47 dB (Klasse C).
Die Miele G 5212 SC BB verbraucht ca. 8,9 l Wasser pro Waschgang und ist mit einer Startzeitvorwahl ausgestattet. Neben der Anzeige der verbleibenden Zeit bietet diese Waschmaschine auch das QuickPowerWash-Programm.
Der vollintegrierbare Geschirrspüler Beko DIN46423DOS Autodose ist einfach zu installieren und einer der leisesten Geschirrspüler. Sein Wasserverbrauch liegt bei nur 9,5 L/Zyklus. Sein Vorteil ist die Autodose-Funktion.
Geräuschpegel
42 dB
47 dB
43 dB
46 dB
Verlegeart
Freistehend
Unterbaufähig
Freistehend
In Säule integrierbar
Fassungsvermögen
14 Gedecke
14 Gedecke
14 Gedecke
14 Gedecke
Wasserverbrauch pro Zyklus
9,5 L
11 L
8,9 L
9,5 L
Anzahl der Programme
10
6
5
6

Helfen Sie uns, diese Tabelle zu verbessern:
Melden Sie einen Fehler, beantragen Sie die Aufnahme einer Funktion in die Tabelle oder schlagen Sie ein anderes Produkt vor. Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit!

Einkaufsführer - Geschirrspüler

Primary Item (H2)Sub Item 1 (H3)

Warum können Sie uns vertrauen?

Warum uns vertrauen
Unser Auftrag
Uns unterstützen

Wir akzeptieren KEINE gesponserten Beiträge oder Werbung.

Wir verbringen jedes Jahr Tausende von Stunden damit, die großen spezialisierten Websites zu studieren, Produkte von Hunderten von Marken zu analysieren und Nutzerfeedback zu lesen, um Sie über die besten Produkte zu beraten.

Unser Ziel ist es, Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen.

Wir sind ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Aufgabe: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen. Unsere Forschung und Tests helfen jedes Jahr Millionen von Menschen, die besten Produkte für ihre persönlichen Bedürfnisse und ihr Budget zu finden.

Wir sind ein kleines Team von Geeks und Enthusiasten.

Um uns zu unterstützen, können Sie: unsere Links für Ihre Einkäufe verwenden (was uns oft eine kleine Provision einbringt), unsere Artikel in sozialen Netzwerken teilen oder unsere Seite in Ihrem Blog empfehlen. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Wie man wählt

Sparsam, hygienisch, schnell und einfach zu bedienen - der Geschirrspüler hat sich subtil in die Liste der Fetischgeräte der Deutschen geschlichen. Sind auch Sie dem Charme dieses Haushaltsgeräts erlegen? Doch Vorsicht, denn die Wahl eines Geschirrspülers sollte nicht leichtfertig getroffen werden! Um die Angaben der Hersteller zu entschlüsseln und sich nicht in Ihrer Wahl zu irren, finden Sie hier unsere Tipps.

1 - Das Design

Viele Menschen unterschätzen die Bedeutung des Designs ihres Geschirrspülers und entscheiden sich sofort für das erstbeste Modell, das ihnen in die Hände fällt. Da jedoch jeder von einer modernen, gut ausgestatteten Küche träumt, sollte das Design des Geräts nicht vernachlässigt werden.

Je nachdem, wie viel Platz Sie in Ihrer Küche haben und wie viel Geld Sie für den Kauf eines Geschirrspülers ausgeben möchten, können Sie zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Ein freistehender Geschirrspüler: Ein Modell mit einem völlig unabhängigen Format, das wie andere große Haushaltsgeräte überall in der Küche seinen Platz findet.
  • Ein Einbaugeschirrspüler: Dieses Modell eignet sich perfekt für bereits ausgestattete Küchen und kann in einem Küchenschrank oder unter der Spüle untergebracht werden, wobei die Bedienleiste sichtbar und zugänglich bleibt.
  • Ein integrierbarer Geschirrspüler ist ein Modell mit dem gleichen Konzept wie der vorhergehende, er wird unter der Arbeitsplatte platziert, mit dem einzigen Unterschied, dass er eine Frontblende hat, die zu den anderen Küchenelementen passt, um ihn unsichtbar zu machen.

2 - Die Kapazität

Das Fassungsvermögen eines Geschirrspülers hängt notwendigerweise von Ihrem Lebensstil ab. Es gibt zum Beispiel Modelle, die speziell für Menschen mit wenig Wohnraum entwickelt wurden. Das sind Mini-Geschirrspüler, die für Alleinlebende geeignet sind. Echte Geschirrspüler hingegen bieten eine höhere Kapazität, d. h. für :

  • 9 Maßgedecke und eine Breite von 45 cm: Dies ist eine Version, die sich an den Bedürfnissen eines Paares orientiert.
  • 12 Gedecke mit einer Breite von ca. 60 cm: Dies ist ein idealer Verbündeter für Haushalte, die aus einem Paar und mehreren Kindern bestehen.
  • 15 Ge decke und mit einer Breite, die über 80 cm hinausgehen kann: Dies ist die beste Wahl für große Familien.

3 - Der Verbrauch

Der Wasserverbrauch eines Geschirrspülers hängt in erster Linie vom Modell ab und liegt in der Regel zwischen 10 und 15 Litern pro Spülgang. Mit anderen Worten: Der Wasserverbrauch eines solchen Geräts hängt von seiner Größe und der Anzahl der Gedecke ab, die es aufnehmen kann. Eine Geschirrspülmaschine für 12 Gedecke kann beispielsweise bis zu 11 L pro Spülgang verbrauchen.Es ist also wichtig, ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Kriterien zu finden, d. h. ein Gerät zu wählen, das genügend Platz für Ihr Geschirr bietet, aber nicht zu viel Wasser verbraucht.Was den Energieverbrauch betrifft, so ist dieser mithilfe des Energieetiketts leicht zu entschlüsseln. Achten Sie dazu einfach auf die Energieklasse und den jährlichen Stromverbrauch des Modells, das Ihnen ins Auge gestochen ist. Geräte, die weniger Energie verbrauchen, sind mit A+++, A+++, A+ oder allenfalls mit A bewertet. Denken Sie daran, dass diese in diesem Zusammenhang systematisch sparsam mit Strom und Wasser umgehen.

4 - Die Programme

Bei den neuesten Geschirrspülern können Sie aus einer Vielzahl von Spülmodi wählen, die gemeinhin als Programme bezeichnet werden. Die Programmierung des Geräts richtet sich dann danach, ob Sie viel oder wenig Geschirr zu spülen haben.

Außerdem ändert sich die Anzahl der Programme je nach Leistung des jeweiligen Modells, aber in der Regel findet man Optionen wie :

  • Die Funktion zerbrechlich/fein: Dieser Spülmodus ist für empfindlicheres Geschirr gedacht, wie z. B. Sets, die vollständig aus Glas hergestellt sind.
  • Automatisches Spül en: Das Gerät stellt die Temperatur und die Dauer des Spülvorgangs selbst ein.
  • Tägliches Spülen: Ein Spülmodus, der für das normale tägliche Spülen geeignet ist.
  • Die Eco-Funktion: Das Gerät verbraucht weniger Wasser und Strom und der Spülmodus eignet sich daher besser für Geschirr, das nicht gründlich gereinigt werden muss.
  • Die Intensivfunktion: Dieser Modus ist perfekt, um hartnäckige Verschmutzungen von robusterem Geschirr zu entfernen.
  • Die Schnellfunktion: Ein Muss für alle, die es eilig haben und deren Geschirr nicht so schmutzig ist, wie es aussieht.
  • Die Dampffunktion: Ein idealer Modus, um das Geschirr zu desinfizieren und zu entwässern, um die darauf befindlichen Flecken zu lösen.
  • Die Funktion Kalteinweichen: Eine Technik, mit der das Geschirr vorbereitet wird, damit es in den von Ihnen gewählten Waschgang passt.
  • Die Funktion "Halbe Beladung ": Mit dieser Funktion können Sie eine kleine Menge Geschirr spülen, um den Verbrauch des Geräts zu senken, auch wenn es viel mehr Geschirr sein kann.

5 - Die Sicherheit

Vernachlässigen Sie diesen Parameter niemals, da er sowohl das Gerät als auch seine Benutzer sicher macht. Setzen Sie dabei auf Sicherheitssysteme wie :

  • Überlaufschutz und Aquastop, um Überschwemmungen zu vermeiden. Fast alle Geräte verfügen darüber, aber nicht alle haben die gleichen Zusatzvorrichtungen, insbesondere um interne Lecks zu stoppen, die sehr teuer werden können. Achten Sie also darauf, dass der Geschirrspüler einen Schwimmer am Boden des Spülbehälters hat, mit dem der Wasserstand festgestellt werden kann.
  • Der Wasserenthärter, der den gesamten Geschirrspüler vor Kalk und Verunreinigungen schützt, die normalerweise im Wasser enthalten sind.
  • Die Kindersicherung, bei der das Gerät gesperrt wird, um Unfälle zu vermeiden, insbesondere bei hohen Temperaturen.

6 - Die Ergonomie

Um einen optimalen Bedienungskomfort zu genießen und im Gegenzug sauberes und unbeschädigtes Geschirr zu erhalten, sollten Sie die ergonomischen Aspekte, die Geschirrspülmaschinen bieten, nie außer Acht lassen.

Das erste Kriterium, das Sie berücksichtigen sollten, istdie Lesbarkeit und die einfache Handhabung des Displays. Wählen Sie beispielsweise ein hintergrundbeleuchtetes Display, damit Sie alles gut sehen können, und verzichten Sie auf komplizierte Tasten.

Außerdem ist die Möglichkeit, mithilfe des Timers eine Startzeitverzögerung zu programmieren, besonders für Berufstätige wichtig, die meist unter Zeitmangel leiden.

Die Art des Fachs, in dem sich der Geschirrspüler befindet, kann entweder eine Schublade oder ein Korb sein. Sie werden feststellen, dass es keinen großen Unterschied zwischen den beiden gibt, außer dass die Schublade Platz für größeres Geschirr und Utensilien bietet.

Im Hinblick auf die Ergonomie sollte auch der Geräuschpegel nicht unterschätzt werden, da Sie am Abend zwangsläufig Geschirr spülen müssen. Da das Gerät täglich benutzt wird, sollten Sie darauf achten, das leiseste Modell zu wählen. Eine Lautstärke von weniger als 45 dB ist die beste Wahl.

Wie funktioniert ein Geschirrspüler?

Ein Geschirrspüler wäscht das Geschirr anders als eine Handwäsche: Er verwendet keine Schwämme oder Bürsten und "schrubbt" das Besteck nicht, um es zu reinigen. Je nach Modell wirddas Geschirr durcheinen oder mehrere rotierende Arme mit Düsen mit heißem Wasser bespritzt. Dies geschieht in Abhängigkeit vom gewählten Spülprogramm.

Die Wirksamkeit des Spülvorgangs hängt von mehreren Parametern ab, z. B. von der Wärme des Wassers, der Stärke des Strahls, der Rotationsgeschwindigkeit, der Dauer des Spülvorgangs und dem verwendeten Spülmittel. Parallel dazu spielen auch die Waschtechnologie und das Design des Geräts eine große Rolle.

Um eine effektive Reinigung zu gewährleisten, sollten Sie Besteck und Geschirr gerade aufstellen, damit jede Oberfläche richtig gereinigt wird. Geben Sie außerdem eine ausreichende Menge des Reinigungsmittels auf jedes Besteckteil, bevor Sie das Gerät schließen und den Vorgang starten. Wählen Sie schließlich das für Sie passende Programm aus. Und schon kann es losgehen!

Die verschiedenen Arten von

Wenn Sie sich einen Überblick über die auf dem Markt erhältlichen Haushaltsgeräte verschaffen, werden Sie sicherlich feststellen, dass es drei verschiedene Arten von Geschirrspülern gibt, die alle ihre eigenen Besonderheiten haben. Um die beste Wahl zu treffen, finden Sie im Folgenden heraus, welche Möglichkeiten Sie haben!

Freistehende Geschirrspüler

Freistehende Geschirrspüler sind die bekanntesten Geschirrspüler, da sie die ersten waren, die auf den Markt kamen, und auch heute noch sehr beliebt sind. Wie der Name schon sagt, können sie überall und auf jedem Möbelstück aufgestellt werden. Einige sind sogar tragbar und können auch in einem anderen Raum als der Küche verwendet werden, sofern Wasser- und Stromanschluss vorhanden sind.

Da die Installation nicht so kompliziert ist wie bei anderen Modellen, benötigen freistehende Geschirrspüler auch kein spezielles Format

Mit anderen Worten: Es ist kein Problem, sie in allen Größen zu finden. Trotzdem sind sie sperrig und es ist oft schwierig, den richtigen Platz für sie zu finden.

Einbau-Geschirrspüler

Teilintegrierte Geschirrspüler werden auch als teilintegrierte Geschirrspüler bezeichnet, weil nur die Grundfläche des Geräts von seinem Platz bedeckt ist. So ist der untere Teil der Tür leicht vertieft, um leicht integriert werden zu können, während die Fläche mit der Bedienblende sichtbar und sofort zugänglich bleibt.

Ein solchesGerät ist unauffällig und alles andere als sperrig, sodass Sie enorm viel Platz sparen

können. Aus diesem Grund ist ein Einbaugeschirrspüler der beste Verbündete für kleine Küchen. Er wird einfach in einen Schrank oder unter die Arbeitsplatte eingebaut und schon kann es losgehen. Allerdings sollten Sie unbedingt einen Geschirrspüler wählen, dessen Abmessungen mit dem vorhandenen Platz übereinstimmen, da das Gerät sonst nicht hineinpasst.

Integrierbare Geschirrspüler

Integrierbare Geschirrspüler sind auch unterbaufähig, aber nicht nur zur Hälfte. Einfach ausgedrückt: Sie werden entweder in ein Möbelstück oder in die Arbeitsplatte integriert und machen sich völlig unsichtbar

Wenn Sie sich für diese Alternative im Trend entscheiden möchten, benötigen Sie unbedingt eine bereits ausgestattete Küche. Die Front, die das Gerät verdecken soll, muss dann mit der gesamten Ausstattung des Raumes harmonieren.

Abgesehen von der Frage der Ästhetik und der Kohärenz der Küchendekoration bringt diese Art von Geschirrspüler auch einen Hauch von Modernität in die Küche. Sie sparen enorm viel Platz, ohne sich mit einem zusätzlichen Elektrogerät belasten zu müssen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, wie z. B. die schwierige Installation, die oftmals die Dienste eines Fachmanns erfordert, und der Preis des Geräts, der in der Regel hoch ist.

Freistehender oder Einbau-Geschirrspüler?

Freistehender Geschirrspüler

Ein freistehender Geschirrspüler kann überall aufgestellt werden. Er ist einfach zu bedienen und stellt den Besitzer vor keinerlei Installationsprobleme. Dadurch ist das Gerät leichter zugänglich, sowohl bei der Benutzung als auch bei der Wartung.

Vor dem Kauf hat der Nutzer außerdem den Vorteil, dass er die Größe wählen kann, die er wirklich braucht, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, dass das Gerät vielleicht nicht an diesen oder jenen Ort passt. Schließlich ist es ein erschwingliches Gerät, das die Budgets von Millionen von Käufern befriedigt, obwohl es früher oder später unhandlich werden kann und lauter ist.

Einbau-Geschirrspüler

Da ein Einbaugeschirrspüler in der Regel weder eine Front noch eine Wand hat, ist es schwierig, ihn zu installieren. Daher ist es schwierig, einen Platz in einem Schrank oder auf der Küchenbank zu finden, und Sie müssen den Raum umgestalten, um ihn unter der Arbeitsplatte zu platzieren.

Der Einbaugeschirrspüler ist zwar teuer und mit einigen Einschränkungen bei der Installation verbunden, aber er ist bei weitem kompakter als der Einbaugeschirrspüler. Durch das Einbausystem wirkt die Küche harmonischer und organisierter, und das Gerät ist leiser.

Urteil

Träumen Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Küche, in der Sie sich problemlos und mit viel Freiheit bewegen können? Dann ist ein Einbaugeschirrspüler genau das Richtige für Sie! Wenn Sie hingegen keine neuen Einbauten in Ihrer Küche vornehmen möchten und Ihren Geschirrspüler frei bewegen möchten, ist das freistehende Modell Ihre beste Wahl.

Warum sollte man einen Geschirrspüler kaufen?

Die Anschaffung eines Geschirrspülers stellt eine nicht zu unterschätzende Investition dar, da man bereits mehrere hundert Euro für ein herkömmliches Modell und bis zu mehreren tausend Euro für ein Spitzenmodell ausgeben muss.

In Anbetracht dieser endlosen Zahlen spülen viele Haushalte das Geschirr weiterhin von Hand. Dennoch hat ein Geschirrspüler viele Vorteile, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Eine unglaubliche Zeitersparnis

Sicherlich haben Sie eine ganze Reihe von Verpflichtungen und Aufgaben zu erledigen, anstatt minutenlang Teller und Besteck zu spülen und das gesamte Kochgeschirr zu reinigen. Wussten Sie, dass eine vierköpfige Familie für das Aufräumen nach dem Essen durchschnittlich 60 Minuten pro Tag benötigt, während es nur 9 Minuten dauert, einen Geschirrspüler voll zu beladen? Das spart Zeit und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich um andere Dinge zu kümmern!

Sparen Sie bares Geld!

Ein Spülgang in der Spülmaschine verbraucht siebenmal weniger Wasser und 74 % weniger Strom als das Spülen der gleichen Menge Geschirr mit der Hand. Wenn man bedenkt, dass die Ausgaben für Geschirr durchschnittlich 10 % der Energierechnung eines Haushalts ausmachen, lässt sich hier eine Menge Geld sparen. Auch wenn das Gerät in der Anschaffung teuer bleibt, ist die Rentabilität auf lange Sicht dennoch beträchtlich.

Eine Frage der Hygiene

Um das Geschirr richtig zu reinigen und das Wachstum von Bakterien zu verhindern, muss das Wasser auf über 60 °C erhitzt werden. Beim Handspülen hingegen begnügt man sich mit einer ungefähren Wärme von 40 °C, und jeder weiß, dass dies die ideale Temperatur für die Vermehrung von Keimen ist!

Der Geschirrspüler reinigt nicht nur das Besteck, sondern tötet auch die meisten Keime ab, indem er Wasser mit einer Temperatur von über 75 °C aufspritzt. Hygienisch und beruhigend, nicht wahr?

Um sich für die Ökologie einzusetzen

Ein geringerer Stromverbrauch auf der einen Seite, ein kontrollierter Wasserverbrauch auf der anderen und schließlich weniger Grauwasserausstoß. Ein hochwertiger Geschirrspüler wird Ihre Auswirkungen auf die Umwelt verringern und die Natur wird es Ihnen danken!

Keine Streitereien mehr darüber, wer wann an der Reihe ist.

Ja, das stimmt! Ob zwischen Kindern oder Erwachsenen, der Abwasch wird natürlich zu einer Quelle von Konflikten. Während sich alle über die schwere Aufgabe zanken, die diese lästige Pflicht mit sich bringt, vereinfacht eine Geschirrspülmaschine die Dinge und sorgt dafür, dass der ganze Haushalt darauf verzichten kann.

Die besten Marken für Geschirrspüler

Unserer Meinung nach sind die besten Marken für Geschirrspüler im Jahr 2022 sind :

Whirlpool
Brandt
Bosch
Miele
Beko

Whirlpool ist eine renommierte Marke mit amerikanischen Wurzeln, die sich einen festen Platz in der Liste der besten Marken für Haushaltsgroßgeräte erobert hat. Dank ihrer Erfahrung setzt die Marke bei jedem ihrer Produkte, einschließlich der von ihr angebotenen Einbau- und freistehenden Geschirrspüler, eine unermessliche Effizienz durch. Auch nach über 100 Jahren vertrauen die Menschen weiterhin voll und ganz auf das Know-how und die Erfahrung von Whirlpool, indem sie sich für leise, sparsame und leistungsstarke Geschirrspüler entscheiden.

Brandt wird für seine Fertigungsqualität und seine innovativen Produkte empfohlen und beschäftigt sich seit 1924 weiterhin mit der Entwicklung von Haushaltsgeräten. Die deutsche Marke bietet ihre überlegenen Fähigkeiten bei der Herstellung von Geräten wie Herden, Kochfeldern, Gefrierschränken, Geschirrspülern und vielen anderen an. Mit ihrem eleganten, avantgardistischen Design eignen sich die Produkte der Marke perfekt für die Ausstattung moderner Küchen.

Die deutsche Firma, die seit 1886 auf dem Markt präsent ist, ist auch weiterhin auf dem Markt für Haushaltsgeräte erfolgreich. Bei den Geschirrspülern haben Sie die Qual der Wahl zwischen freistehenden und eingebauten Modellen. Für die Anhänger der Marke und für diejenigen, die sich zum ersten Mal mit dem Kauf ihrer Produkte befassen, steht Bosch für Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Unter den Marken, die es geschafft haben, sich einen unerschütterlichen Bekanntheitsgrad im Bereich der Haushaltsgeräte aufzubauen, sticht Miele besonders hervor. Ihr Katalog wird als einer der am besten sortierten Kataloge unserer Zeit angesehen und reicht von Staubsaugern bis hin zu Geschirrspülern. Für die Öffentlichkeit ist die Marke zu einer Referenz für hochwertige Produkte geworden.

Mit einem mehr oder weniger jungen Werdegang im Bereich der Haushaltsgeräte gehört Beko dennoch zu den Marktführern. Die Marke bietet unter anderem Geschirrspüler an, die in das Budget eines jeden passen und deren Formate vielfältig sind, da es sowohl freistehende als auch unterbaufähige und integrierbare Modelle gibt. Die Produkte von Beko sind robust und langlebig und müssen sich in den Augen der Benutzer nicht mehr beweisen.

Wie hoch ist der Preis für Geschirrspüler

Das nachstehende Diagramm hilft Ihnen, sich ein Bild von den typischen Preisen für die einzelnen Preisklassen (Einstiegs-, Mittel- und Spitzenklasse) zu machen.

Teurer bedeutet jedoch nicht unbedingt besser.

Wir raten Ihnen daher, sich vor einer Entscheidung immer an unserer Rangliste zu orientieren, anstatt sich blind auf die Preisspannen zu verlassen.

Einstiegs
200 € bis 400 €
Mittlerer
400 € bis 1000 €
Hochpreisig
mehr als 1000 €
Diagramm der Preisspanne

Tipps

Füllen Sie den Geschirrspüler gut ein.

Wenn Sie nicht gerade mit halber Beladung spülen, warten Sie, bis der Geschirrspüler voll ist, bevor Sie ihn einschalten. So vermeiden Sie eine Verschwendung von Energie, Wasser und Spülmittel. Einfach ausgedrückt: Das effiziente Beladen des Geschirrspülers hilft Ihnen, die Energie, das Wasser und das Spülmittel, die die Maschine verbraucht, optimal zu nutzen.

Nehmen Sie das Geschirr nach dem Prozess nicht sofort heraus.

Wenn

der Spülgang beendet ist, warten Sie einige Minuten, bevor Sie das Gerät ausräumen. So kann es sich nach mehreren Minuten Laufzeit ausruhen und die Verunreinigungen ausspülen, bevor es entladen wird.

Sparen Sie sich das Vorspülen.

Da die meisten Geschirrspüler mittlerweile stark genug sind, um alle Verschmutzungen zu entfernen, ist das Vorspülen von Hand dann nicht mehr nötig. Lassen Sie die Maschine alles erledigen und sparen Sie gleichzeitig eine Menge Wasser.

Trocknen Sie das Geschirr an der Luft.

Obwohl das Gerät für diesen Zweck konzipiert ist, können Sie es von Zeit zu Zeit auf einfaches Waschen programmieren und nicht in den Trockenmodus

wechseln.

Dieser Tipp ist ein Muss für alle, die vermeiden wollen, unnötig Energie zu verbrauchen, da die elektrische Wärme oder der Ventilator, aus denen das Gerät besteht, ebenfalls Energie verbraucht. Nehmen Sie das Geschirr einfach nach ein paar Minuten heraus und lassen Sie es an der Luft trocknen.

Stellen Sie den Geschirrspüler nicht in der Nähe von Geräten desselben Typs auf.

Obwohl es sich hierbei um

eine Warnung handelt, die von den meisten Herstellern stets ausgesprochen wird, bestehen viele Nutzer darauf, elektrische Geräte nebeneinander aufzustellen. Wenn Sie Ihren Geschirrspüler neben Ihren Kühlschrank stellen, muss der Kühlschrank aufgrund der Wärme, die von dem anderen Gerät ausgeht, stärker arbeiten. Dadurch verlieren beide Geräte an Effizienz und Haltbarkeit.

Häufig gestellte fragen (FAQ)

Welcher ist der beste Geschirrspüler?

Der beste Geschirrspüler hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget ab. Lesen Sie unsere Kaufberatung, um die besten Produkte zu finden.

Wie pflegt man einen Geschirrspüler?

Damit ein Geschirrspüler seine Leistungsfähigkeit behält, muss er regelmäßig gewartet werden. Denken Sie unter anderem daran, den Filter zu reinigen, um Ablagerungen und schlechte Gerüche loszuwerden. Außerdem sollten Sie das gesamte Gerät mit einem Entkalkungsmittel oder einem natürlichen Produkt wie Zitronensäure und weißem Essig entkalken. Kontrollieren Sie außerdem immer den Zustand Ihrer Rohre und der Wasserleitung. Vergessen Sie zum Schluss nicht, die Fugen zu schrubben.

Welche Reinigungsmittel sind für einen Geschirrspüler geeignet?

Im Handel finden Sie eine Vielzahl von Reinigungsmitteln, aber nicht alle sind für einen Geschirrspüler geeignet. Wenn Sie früher beim Handspülen ein Seifenstück verwendet haben, haben Sie diesmal im Wesentlichen die Wahl zwischen einer Tablette und einem Geschirrspülmittel. Bei letzterem sollten Sie auf ein Produkt setzen, das nicht zu viele Chemikalien enthält, um spätere Schäden am Gerät zu vermeiden.

Wie kann man den Betrieb eines Geschirrspülers optimieren?

Um den Betrieb Ihres Geschirrspülers zu optimieren, sollten Sie das Fach nicht überfüllen und das Fassungsvermögen des Geräts beachten. Ordnen Sie das Geschirr richtig ein, indem Sie den unteren Teil für große Gerichte wählen und die anderen Utensilien auf die Fächer verteilen. Auch, reinigen Sie den Filter regelmäßig und verwenden Sie ein zuverlässiges und qualitativ hochwertiges Reinigungsmittel.

Schublade oder Besteckkorb?

Unabhängig davon, für

welche Art von Fach Sie sich entscheiden, sollten Sie wissen, dass das Spülen immer gleich

gut funktioniert.

Der Unterschied zwischen einer Schublade und einem Besteckkorb liegt eher in der Praktikabilität und dem Platzangebot. Da bei Modellen mit Schublade mehr Platz im unteren Teil des Geschirrspülers vorhanden ist, können Sie dort weitere Utensilien und Geschirr unterbringen, um die Dinge schneller und in einem einzigen Spülgang zu erledigen.

Quellen

Hinweis: Nachstehend finden Sie einige der Quellen, die wir beim Verfassen dieses Artikels konsultiert haben. Die Links zu anderen Websites werden nicht ständig aktualisiert. Es ist daher möglich, dass ein Link nicht gefunden wird. Bitte verwenden Sie eine Suchmaschine, um die gewünschten Informationen zu finden. Mehr sehen

Aktualisierungen

1. Februar 2022 : Übersetzung dieses Einkaufsführers von unserem Partner meilleurtest.fr

Mehr sehen
Unsere Auswahl
Whirlpool WFO3T141PF 5
Whirlpool WFO3T141PF
Thomson TDW4760WH
Thomson TDW4760WH
Miele G 5212 SC BB 6
Miele G 5212 SC BB
Beko DIN46423DOS Autodose
Beko DIN46423DOS Selbstdispenser

Lecteurs

Jeden Monat helfen wir mehr als 1 000 000 Menschen, besser und intelligenter einzukaufen.

Copyright © 2022 - Mit von getest.de gemacht.

Ihre Bewertungen und Einkaufsführer 0% Werbung, 100% unabhängig!