Den besten Warmwasserbereiter 2022

Der Warmwasserbereiter hat die Welt des häuslichen Komforts revolutioniert und ist auch heute noch ein unverzichtbares Element, wenn man sein Bad oder seine Dusche in vollen Zügen genießen will. Elektrische, gasbetriebene oder solarbetriebene Warmwasserbereiter gibt es heute in vielen verschiedenen Ausführungen. Um den richtigen Warmwasserbereiter für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zu finden, sollten Sie diesen Ratgeber lesen.

Atlantic 022130 - 300 L 1
9/10

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Atlantic 022130 - 300 L

Der beste Warmwasserbereiter im Jahr 2021

Der Atlantic Warmwasserbereiter 022130 ist perfekt für eine Wohnung mit einer niedrigen Deckenhöhe. Aufgrund seiner geringen Größe können Sie ihn sogar in einem Schrank unterbringen.

Siehe Preis

Der Atlantic 022130 Warmwasserbereiter ist klein genug, um in einem Schrank Platz zu finden. Mit nur 57 cm Durchmesser und 176,5 cm Höhe können Sie ihn auch dann nutzen, wenn Ihr Wohnraum recht klein ist, vor allem wenn Sie in einer Wohnung leben.

Dieser leicht anzuschließende 65 kg schwere Wassererhitzer bietet eine Leistung von 3000 W, wodurch er sehr schnell Wasser bereitstellen kann. Das Gerät kann bis zu 300 L Wasser fassen und hat eine Aufheizzeit von ca. 6 Stunden - genug, um eine Familie mit mehr als 5 Personen mit warmem Wasser zu versorgen. Es handelt sich um ein sehr robustes Gerät mit der Schutzklasse IP25.

Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L 2
8/10

Bestes Billigprodukt

Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L

Der beste Einsteiger-Warmwasserbereiter

Dieser elektrische Aquamarin-Wassererwärmer hat einen 50-L-Tank aus rostfreiem Silizium. Sein Heizkörper ermöglicht es ihm, Wasser auf bis zu 75 °C zu erhitzen.

Siehe Preis

Der elektrische Warmwasserbereiter Aquamarin ist für eine Familie mit vier Personen geeignet. Er hat ein Fassungsvermögen von 50 L. Die Heizleistung dieses Geräts erreicht mehr als 90 %, da die Wärmedämmung sowohl sehr effizient als auch vielseitig ist. Mit diesem kompakten Warmwasserbereiter können Sie nach dem Abschalten bis zu 48 Stunden lang Warmwasser aufbewahren.

Dieser sehr sichere und widerstandsfähige Boiler ist mit einem Sicherheitsventil, einem Sicherheitsthermostat, einer Wandhalterung und einer Temperaturanzeige ausgestattet. Sein Tank ist mit 2 emaillierten Schichten mit einer Antikalkbeschichtung geschützt.

Thermor Steatite Standard - 300 L 3
7/10

Bestes High-End-Produkt

Thermor Steatite Standard - 300 L

Der beste Premium-Warmwasserbereiter

Der Thermor Steatite Standard 300 L ist ein einphasiger Warmwasserbereiter. Sie können ihn mit einem Bausatz in einen dreiphasigen Durchlauferhitzer umwandeln. Sein Specksteinheizstab ist vor Kalk geschützt.

Siehe Preis

Der 300 L Thermor Steatite Standard-Wassererwärmer kann eine große Menge an heißem Wasser liefern. Dies sollte die Versorgung der ganzen Familie mit heißem Wasser erleichtern. Im Falle eines Austauschs muss er nicht entleert werden. Denn der kalkabweisende Specksteinwiderstand ist in eine Hülse eingesetzt, die den direkten Kontakt mit Wasser verhindert.

Sehr hygienisch, die Innenverkleidung besteht aus glasierter Emaille und das Gehäuse des Heizers ist emailliert. Geliefert mit einem dielektrischen ¾-Anschluss, ist dieser Kessel vor Kalk geschützt und bietet sauberes und hygienisches Wasser für das ganze Haus sowohl im Badezimmer als auch in der Küche.

Stiebel Eltron DHB24ST 4
7/10

Eine ausgezeichnete Wahl

Stiebel Eltron DHB24ST

Ein praktischer und sparsamer Warmwasserbereiter

Mit einer Leistung von 24 kW ist der Stiebel Eltron DHB24ST ein hydraulischer Durchlauferhitzer. Er bietet 3 Temperaturen für das Warmwasser und spart 20% Wasser und Energie.

Siehe Preis

Mit einer Leistung von 24 kW ermöglicht dieser hydraulische Warmwasserbereiter die Erwärmung des Wassers nach drei Temperatureinstellungen: 35, 45 und 55 °C. Der Heizstab erhitzt das Wasser, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Er kann auch eine individuelle Temperatureinstellung durch Mischen mit kaltem Wasser vornehmen.

Dieses sehr sparsame Gerät spart dank der Hydraulik bis zu 20 % Wasser und Strom. Ein weiterer großer Vorteil des Stiebel Eltron DHB24ST ist die bequeme Aufrechterhaltung der gewählten Warmwassertemperatur. Die Leistungsumschaltung verursacht keine Temperaturschwankungen, was ein Duschen ohne Kälteschock ermöglicht.

Einkaufsführer • April 2022

der beste Warmwasserbereiter

Haben Sie besondere Bedürfnisse?

Der beste Warmwasserbereiter im Jahr 2021

Der beste Einsteiger-Warmwasserbereiter

Der beste Premium-Warmwasserbereiter

Ein praktischer und sparsamer Warmwasserbereiter

Unser Führer : Samuel

Bewerten Sie diesen Einkaufsführer :
4.9/54 stimmen

Indem Sie diesen Einkaufsführer bewerten, helfen Sie uns, unsere besten Autoren zu belohnen. Wir danken Ihnen!

Vergleichstabelle der beste Warmwasserbereiter

TOP OF THE TOP BILLIG HOCHWERTIG AUSGEZEICHNET
Atlantic 022130 - 300 L 5
9/10
Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L 6
8/10
Thermor Steatite Standard - 300 L 7
7/10
Stiebel Eltron DHB24ST 8
7/10
UNSERE AUSWAHL
Atlantic 022130 - 300 L
Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L
Thermor Steatite Standard - 300 L
Stiebel Eltron DHB24ST
Der Atlantic Warmwasserbereiter 022130 ist perfekt für eine Wohnung mit einer niedrigen Deckenhöhe. Aufgrund seiner geringen Größe können Sie ihn sogar in einem Schrank unterbringen.
Dieser elektrische Aquamarin-Wassererwärmer hat einen 50-L-Tank aus rostfreiem Silizium. Sein Heizkörper ermöglicht es ihm, Wasser auf bis zu 75 °C zu erhitzen.
Der Thermor Steatite Standard 300 L ist ein einphasiger Warmwasserbereiter. Sie können ihn mit einem Bausatz in einen dreiphasigen Durchlauferhitzer umwandeln. Sein Specksteinheizstab ist vor Kalk geschützt.
Mit einer Leistung von 24 kW ist der Stiebel Eltron DHB24ST ein hydraulischer Durchlauferhitzer. Er bietet 3 Temperaturen für das Warmwasser und spart 20% Wasser und Energie.
Kleine Größe und einfach zu installieren
Robust und sicher
300 L Fassungsvermögen
3 Temperatureinstellungen
Leistung von 3.000 W
50-L-Tank aus rostfreiem Silizium
Kalkgeschützt
Spart 20% Wasser und Energie
Fassungsvermögen von 300 L
Kann 48 Stunden lang heißes Wasser bereithalten
Liefert warmes Wasser für Bad und Küche
Bietet eine sofortige Erwärmung

Helfen Sie uns, diese Tabelle zu verbessern:
Melden Sie einen Fehler, beantragen Sie die Aufnahme einer Funktion in die Tabelle oder schlagen Sie ein anderes Produkt vor. Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit!

Einkaufsführer - Warmwasserbereiter

Primary Item (H2)Sub Item 1 (H3)

Warum können Sie uns vertrauen?

Warum uns vertrauen
Unser Auftrag
Uns unterstützen

Wir akzeptieren KEINE gesponserten Beiträge oder Werbung.

Wir verbringen jedes Jahr Tausende von Stunden damit, die großen spezialisierten Websites zu studieren, Produkte von Hunderten von Marken zu analysieren und Nutzerfeedback zu lesen, um Sie über die besten Produkte zu beraten.

Unser Ziel ist es, Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen.

Wir sind ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Aufgabe: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen. Unsere Forschung und Tests helfen jedes Jahr Millionen von Menschen, die besten Produkte für ihre persönlichen Bedürfnisse und ihr Budget zu finden.

Wir sind ein kleines Team von Geeks und Enthusiasten.

Um uns zu unterstützen, können Sie: unsere Links für Ihre Einkäufe verwenden (was uns oft eine kleine Provision einbringt), unsere Artikel in sozialen Netzwerken teilen oder unsere Seite in Ihrem Blog empfehlen. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Wie man wählt

Ein schönes heißes Bad, eine heiße Dusche, das Geschirr schnell entfettet; diese drei Situationen haben einen gemeinsamen Nenner: den Warmwasserbereiter, dieses Gerät für den häuslichen Komfort. Wie wählt man einen solchen aus?

1 - Die Kapazität

Jeder Warmwasserbereiter ist mit einem Warmwasserspeicher ausgestattet, dem Begriff für den Wasserbehälter. Wählen Sie sein Volumen entsprechend Ihrem täglichen Bedarf und der Anzahl der Personen, die ihn benutzen werden. Für ein Paar ist ein 50-Liter-Speicher völlig ausreichend. Beachten Sie, dass dies die Mindestkapazität eines Warmwasserbereiters ist.

Wenn Sie viele Familienmitglieder haben oder das ganze Haus mit Warmwasser versorgen möchten (Badezimmer und Küche), sollten Sie auf 200-Liter-Boiler setzen, die Ihren gesamten Bedarf decken.

2 - Der Fütterungsmodus

Bei der Versorgung gibt es drei Arten von Warmwasserbereitern:

  • Der elektrische Warmwasserbereiter: Dies ist das gängigste Modell auf dem Markt. Er ist sehr praktisch und benötigt nur eine Stromquelle, um das Wasser in seinem Tank zu erhitzen.
  • Der Gas-Wassererhitzer ist teurer als die elektrische Variante, verbraucht aber weniger Energie und erhitzt das Wasser schneller. Er wird entweder aus einer Gasflasche oder aus Ihrer Gasleitung gespeist. Beachten Sie lediglich, dass er eine Ableitung des angesammelten Gases über den Schornstein oder direkt ins Freie erfordert.
  • Da die Umweltbewegung in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, ist es möglich, einen Warmwasserbereiter zu finden, der mit erneuerbaren Energien wie Solarplatten oder Windkraftanlagen betrieben wird. Das Ganze ist zwar zum Zeitpunkt des Kaufs noch teuer, aber auf lange Sicht werden Sie viel Geld sparen.

3 - Die Temperaturwahl

In den meisten Fällen müssen die Nutzer die Temperatur des Wassers, das aus dem Wasserhahn kommt, an der Mischbatterie einstellen. Die fortschrittlichsten Warmwasserbereiter haben jedoch drei Temperaturstufen eingebaut. So bleibt das Wasser im Tank auf der gewünschten Temperatur und Sie müssen nicht zwischen Warm- und Kaltwasserhahn jonglieren, um die richtige Balance zu finden.

4 - Die Heizoptionen

Bei elektrischen oder gasbetriebenen Warmwasserbereitern können Sie die Option Durchlauferhitzung erhalten. In der Praxis bedeutet das: Wenn andere vor Ihnen das gesamte im Tank befindliche Warmwasser verbraucht haben, erwärmt das Gerät das einfließende Kaltwasser sofort, damit Sie Ihren kleinen Komfort genießen können.

Modelle, deren Speicher eine isothermische Wand hat, können das heiße Wasser bis zu 48 Stunden lang halten. Diese Option wird von Personen, die allein oder zu zweit leben, sehr geschätzt, da sie den Warmwasserbereiter nur alle zwei Tage einschalten müssen.

5 - Die Selbstpflege

Die meisten Warmwasserbereiter sind mit einem Widerstand oder einer Platte ausgestattet, die das Wasser im Inneren des Behälters erwärmen. Da die Verbindung von Wärme und Flüssigkeit die ideale Zutat für Rostspuren ist, sollten Sie auf Materialien setzen, die dagegen resistent sind. Rostfreies Silizium ist empfehlenswert, wenn Sie einen Warmwasserbereiter ohne Kalkschutz haben.

Wie funktioniert ein Warmwasserbereiter?


Ein Warmwasserbereiter ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Alltags und deckt unseren Bedarf an Warmwasser. Der elektrische Durchlauferhitzer, der auch als Warmwasserspeicher oder Kumulus bezeichnet wird, arbeitet meist mit einer Speicherfunktion, was bedeutet, dass er das Wasser nicht kontinuierlich erhitzt, sondern eine bestimmte Menge an Warmwasser für den täglichen Bedarf speichert.

Er besteht aus einem Heizsystem, einem Heizelement, einem Emaillebehälter in einer Stahlkonstruktion, einem Regelthermostat und einem System, das Korrosion verhindern soll. Der Warmwasserbereiter funktioniert nach dem Prinzip der Schichtung. Zunächst tritt das kalte Wasser, das unter Druck steht, entweder von der Seite, dem Boden oder der Oberseite des Behälters ein. Dann wird es von den Elementen erhitzt.

Danach steigt es wieder nach oben, weil die Dichte des kalten Wassers höher ist als die des heißen Wassers. Warmes und kaltes Wasser vermischen sich nicht, wodurch "Schichten" oder Lagen entstehen werden. Dieses physikalische Phänomen ist der Grund für die Bezeichnung Schichtung. Sobald das heiße Wasser im oberen Teil des Behälters verbraucht ist, wird es unter Druck durch kaltes Wasser ersetzt. Dieses ist dann später wieder an der Reihe, erhitzt zu werden.

Die Thermostate, die sich im oberen und unteren Teil des Tanks befinden, haben die Aufgabe, das heiße Wasser auf der richtigen Temperatur zu halten. Die ideale Temperatur liegt zwischen 60 und 65 Grad Celsius. Gleichzeitig werden die benötigten Elemente aktiviert. Was die Isolierung um den Tank betrifft, so sorgt sie dafür, dass das Wasser im Tank bis zur nächsten Verwendung warm bleibt.

Kurz gesagt: Das Gerät erhitzt das kalte Wasser in seinem Inneren, das dann leichter wird und in den Tank aufsteigt. Dies nennt man das Schichtprinzip.

Die verschiedenen Arten von

Die verschiedenen Arten von Warmwasserbereitern erreichen unterschiedliche Leistungen und sind in allen Preisklassen erhältlich. Es gilt, die richtige Wahl zu treffen, um die langfristigen Betriebskosten und das Verhältnis von Leistung und Verbrauch im Griff zu behalten.

Elektrischer Wassererhitzer

Die Funktionsweise eines elektrischen Durchlauferhitzers ist jedem bekannt. Er ist das gängigste System. Man findet ihn in den meisten Haushalten. Es gibt zwei Arten von Geräten: den Durchlauferhitzer und den Speichererhitzer. Bei der ersten Art der Warmwasserbereitung erhalten Sie nur dann warmes Wasser, wenn Sie es benötigen. Während beim Speicher-Wassererwärmer immer ein Vorrat an heißem Wasser vorhanden ist. Er wird für Haushalte mit mehreren Nutzern empfohlen. Man muss sich nur auf seine Installation vorbereiten, da er im Gegensatz zum Durchlauferhitzer viel Platz benötigt.

Solar-Wassererhitzer

Die Solarenergie erhitzt das Wasser, das bereits im Speicher des Warmwasserbereiters vorhanden ist. Diese Anlage benötigt dazu Sonnenkollektoren. Diese Anlage deckt bis zu 80 % des Bedarfs eines Haushalts. Es ist jedoch nicht in der Lage, den elektrischen Warmwasserbereiter zu ersetzen und dient lediglich als Lieferant von zusätzlichem Warmwasser. Auf jeden Fall ist er umweltfreundlich. Sein Anschaffungspreis und die Installationskosten können zwar hoch sein, aber der Verbrauch ist geringer. Das macht diese Lösung zur wirtschaftlichsten.

Gas-Wassererhitzer

Der Gas-Warmwasserbereiter kann Wasser sofort oder durch Speicherung erzeugen. Der einzige Unterschied besteht also in der Energiequelle. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie weniger Geld für Strom ausgeben müssen. Allerdings ist der Preis für diese gasbetriebenen Geräte relativ gesehen teurer.

Elektrischer oder thermodynamischer Wassererhitzer?

Elektrischer Wassererhitzer

Ein elektrischer Warmwasserbereiter ist zu Hause sicherer. Dieses System muss nicht an eine Gasleitung angeschlossen werden. Seine Installation erfordert daher keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen. Er ist auch energiesparender, weil die elektrische Quelle vollständig erneuerbar ist. Daher hält der elektrische Warmwasserbereiter im Gegensatz zum gasbetriebenen Warmwasserbereiter länger. Außerdem ist er einfacher zu handhaben, weil man den Boiler nur mit Druck beaufschlagen und dann einschalten muss.

Die Nachteile des elektrischen Durchlauferhitzers liegen darin, dass er mehr Strom verbraucht. Bei einem installierten elektrischen Durchlauferhitzer haben Sie im Vergleich zu einem Gasdurchlauferhitzer eine höhere Stromrechnung. Darüber hinaus ist seine Aufheizzeit langsamer. Bei hohem Bedarf und erschöpftem Warmwasser braucht er länger, um es zu erzeugen.

Thermodynamischer Wassererhitzer

Hierbei handelt es sich um einen elektrischen Warmwasserbereiter, der mit einer Wärmepumpe gekoppelt ist, die eine wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Aufgabe hat. Der thermodynamische Boiler kann Ihren gesamten Warmwasserbedarf decken. Der thermodynamische Warmwasserbereiter kann bei Temperaturen von bis zu -15 °C betrieben werden. Darüber hinaus trägt er zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen bei. Interessanterweise können Sie mit einem thermodynamischen Warmwasserbereiter bis zu 70 % Ihrer jährlichen Energierechnung einsparen.

Sie sollten jedoch bedenken, dass ein thermodynamischer Warmwasserbereiter auch Nachteile hat. Er gibt lästige Geräusche von sich, die Ihre Mitmenschen stören können. Er hält weniger lang (durchschnittlich 7 Jahre) als sein elektrisches Pendant. Außerdem können Sie ihn nicht überall in Ihrem Zimmer aufstellen, da er häufig kontrolliert werden muss.

Urteil

Besser ist es, einen thermodynamischen Warmwasserbereiter zu wählen, mit dem Sie auf einfachere Weise heißes Wasser gewinnen können, ohne regelmäßig gewartet werden zu müssen. Bevorzugen Sie jedoch die Verwendung eines elektrischen Durchlauferhitzers, da die Installation sehr einfach und direkt ist.

Warum sollte man einen Warmwasserbereiter kaufen?

Damit Sie jederzeit über warmes Wasser verfügen.

Warmwasserbereiter sind Systeme zur Erzeugung von Warmwasser. Sie sind für Ihren Komfort unverzichtbar. Sie nutzen Gas, Strom oder Sonnenenergie, um Wasser zu erhitzen, das in einem Tank gesammelt wird. Das heiße Wasser wird dann von den verschiedenen Zapfstellen in Ihrem Haus verteilt. Ihr Bedarf an warmem Wasser wird daher vollständig gedeckt.

Um Platz zu sparen

Warmwasserbereiter gibt es derzeit in verschiedenen Arten und Formen. So gibt es zum Beispiel flache Modelle von Warmwasserbereitern. Sie können also überall aufgestellt werden, je nachdem, was Sie brauchen und wie Ihr Raum gestaltet ist. Außerdem sind Warmwasserbereiter vollkommen geräuschlose Geräte, die Ihren Schlaf nicht stören können.

Um Energie zu sparen

Sie können auf dem Markt solarbetriebene Warmwasserbereiter finden. Diese Modelle nutzen die Energie der Sonne, um das Wasser zu erhitzen, das im Boiler gespeichert wird. Sie werden oft als Zusatzsystem verwendet und helfen Ihnen, Geld zu sparen, da sie weniger verbrauchen als Elektro- und Gasmodelle und Sie keine Brennstoffe zu Hause ansammeln oder für andere Zwecke verwenden müssen.

So sparen Sie bei der EDF-Rechnung

Moderne Warmwasserbereiter sind dafür prädestiniert, wenig Energie zu verbrauchen. Sie können Ihre Einsparungen bei der Stromrechnung erhöhen, indem Sie Ihren Warmwasserbereiter über Nacht anschließen. Auf diese Weise profitieren Sie vom Niedertarif. Solarbetriebene Warmwasserbereiter beispielsweise senken Ihre Stromrechnung um bis zu 50 % und Sie können den Heizkessel im Sommer perfekt abschalten.

So werten Sie Ihre Immobilie auf

Die Installation von Warmwasserbereitern in Ihrem Haus, insbesondere von solchen, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden, steigert den Wert Ihres Hauses. Es ist eine Investition, die Komfort verleiht und das ist es, was alle Menschen wollen. Wenn Sie also eines Tages verkaufen wollen, wird Ihr Eigentum einen wesentlich höheren Preis erzielen als ein Haus ohne Warmwasserbereiter.

Tipps

Viele Hersteller stellen die Thermostate ihrer Warmwasserbereiter auf 60 °C ein, aber die Temperatur, die der Körper normalerweise verträgt, liegt bei etwa 42 °C. Denken Sie daran, die Temperatur anzupassen, bevor Sie unter das Wasser schlüpfen. Eine niedrigere Temperatur verringert nicht nur das Risiko von Verbrennungen, sondern verlangsamt auch die Ansammlung von Mineralien und die Korrosion in Ihrem Warmwasserbereiter und Ihren Rohren.

Senken Sie den Thermostat ab.

Ein tropfender Wasserhahn mag wie ein kleines Ärgernis erscheinen, kann aber in kürzester Zeit Wasser und Geld verschwenden.

Reparieren Sie tropfende Wasserhähne.

Reparieren Sie einen tropfenden Wasserhahn sofort.

Entleeren Sie den Tank.

Entleeren Sie Ihren Warmwasserbereiter etwa jedes Jahr. Das Entleeren hilft, Sedimente zu entfernen, die die Wärmeübertragung behindern und letztlich die Effizienz des Geräts verringern können. Obwohl es sich um ein relativ einfaches Verfahren handelt, sollten Sie immer darauf achten, dass Sie die Richtlinien des Herstellers befolgen und die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen.

Isolieren Sie die Rohre.

Zusätzlich zur

Isolierung des Behälters selbst sollten Sie auch die an das Gerät angeschlossenen Warm- und Kaltwasserleitungen mit Isolier

material versehen.

Dies beugt der Brandgefahr vor und hilft, die Wärme zu speichern, sodass Ihr System nicht zu viel leisten muss.

Häufig gestellte fragen (FAQ)

Was ist das ideale Fassungsvermögen eines Warmwasserbereiters für 2 Personen?

Das Volumen des Warmwasserbereiters ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Für ein Paar oder eine Familie mit zwei Personen variiert das Fassungsvermögen zwischen 50 und 160 L. Im Durchschnitt verbraucht ein Erwachsener 50 L Wasser pro Tag, 80 L für den größten Wasserverbraucher. Ein Erwachsener, der mit einem Kind zusammenlebt, benötigt 75 bis 105 L warmes Wasser. Wenn Sie zwei Erwachsene sind, benötigen Sie eine Wassermenge zwischen 100 und 160 L.

Wann sollte der Boiler ausgetauscht werden?

Die Lebensdauer eines Warmwasserbereiters beträgt in der Regel 10 Jahre. Einige Modelle können jedoch aus verschiedenen Gründen früher das Ende ihrer Lebensdauer erreichen: Das Gerät verbraucht zu viel Energie, es erwärmt Ihr Wasser nicht mehr wie früher, Sie haben es vor mehr als zehn Jahren installiert usw. Sie können Pannen, Lecks und kleinere Defekte selbst beheben.

Wie kann man die Lebensdauer des Warmwasserbereiters erhöhen?

Die Lebensdauer eines Warmwasserbereiters hängt vollständig von der Häufigkeit der Wartung, der Qualität der Materialien und der inneren Mechanismen, der Marke, aber auch von der verwendeten Technologie ab. Um das Risiko einer vorzeitigen Alterung zu vermeiden, sollten Sie stets die Wasserhärte überprüfen und Ihre Geräte regelmäßig reinigen.

Wie funktioniert ein angeschlossener Warmwasserbereiter?

Ein vernetzter Warmwasserbereiter funktioniert auf die gleiche Weise wie andere Arten von vernetzten thermischen Geräten. Er kommuniziert drahtlos mit Ihrem Smartphone, PC oder Tablet über eine Wi-Fi- oder Bluetooth-Verbindungstechnologie. Installieren Sie die spezielle App, die ihm gewidmet ist, und steuern Sie den Warmwasserbereiter aus der Ferne. Wo auch immer Sie sich befinden, Sie müssen nicht mehr am Gehäuse arbeiten, um ihn ein- oder auszuschalten, die Temperatur einzustellen usw. Die Fernbedienung kann auch von einem anderen Ort aus bedient werden.

Quellen

Hinweis: Nachstehend finden Sie einige der Quellen, die wir beim Verfassen dieses Artikels konsultiert haben. Die Links zu anderen Websites werden nicht ständig aktualisiert. Es ist daher möglich, dass ein Link nicht gefunden wird. Bitte verwenden Sie eine Suchmaschine, um die gewünschten Informationen zu finden.
  1. Thermodynamische Warmwasserbereiter: Alles, was Sie wissen müssen, quechoisir.org
  2. Öko-Hausratgeber, 60millions-mag.com
  3. Water Heater Buying Guide, consumerreports.org
  4. The Best Water Heaters for Your Homes, consumersearch.com
  5. 10 Water Heater Tips, happyhiller.com
  6. Find the Best Water Heater Brands, consumeraffairs.com
  7. Best Water Heaters of 2021, thespruce.com
  8. Best Water Heaters 2021, toptenreviews.com
  9. Boiler Guide, atlantic.fr
  10. Boiler Guides, elyotherm.fr
  11. Electrical Boiler | Leroy Merlin, leroymerlin.fr
  12. Boiler - Atlantic, atlantic.fr
  13. Boiler, warm water balloon : elektrisch, Gas | Castorama, castorama.fr
  14. Elektrischer Warmwasserbereiter - ManoMano, manomano.fr
  15. Warmwasserbereiter - Darty, darty.com
  16. Thermodynamischer Warmwasserbereiter - Einkaufsführer - UFC-Que Choisir, quechoisir.org
  17. Thermodynamischer Warmwasserbereiter - Atlantic, atlantic.fr
  18. Amazon.de : Wassererwärmer, amazon.co.uk
  19. Elektrischer & thermodynamischer Wassererwärmer & Zubehör ..., bricodepot.fr
  20. Welchen Warmwasserbereiter wählen? | Mon Chauffagiste Privé, proxiserve.fr
  21. Chauffeur eau Electrique - Mon Chauffagiste Prive, proxiserve.fr
  22. Chauffeurs électriques - Eau-chaude Sanitaire | Cedeo, cedeo.fr
  23. Top 3 der sparsamsten Warmwasserbereiter - Travaux.com, travaux.com
  24. Elektrischer Wassererwärmer | Electroplanet, electroplanet.ma
  25. Elektrischer Wassererwärmer - Domotelec, domotelec.fr
  26. Durchlauferhitzer - ManoMano, manomano.fr
  27. Wassererwärmer - Wikipedia, fr.wikipedia.org
  28. Wassererwärmer - sanifer, sanifer.mg
  29. Wassererwärmer - Thermor, thermor.fr
  30. Thermodynamischer Wassererwärmer : Preis, Funktion ..., quelleenergie.fr
  31. Günstiger elektrischer Durchlauferhitzer - Sun-chauffage, sun-chauffage.com
Mehr sehen

Aktualisierungen

1. Februar 2022 : Übersetzung dieses Einkaufsführers von unserem Partner meilleurtest.fr

Mehr sehen
Unsere Auswahl
Atlantic 022130 - 300 L 9
Atlantic 022130 - 300 L
Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L 10
Aquamarin - Elektrischer Wassererwärmer - 50 L
Thermor Steatite Standard - 300 L 11
Thermor Steatite Standard - 300 L
Stiebel Eltron DHB24ST 12
Stiebel Eltron DHB24ST

Lecteurs

Jeden Monat helfen wir mehr als 1 000 000 Menschen, besser und intelligenter einzukaufen.

Copyright © 2022 - Mit von getest.de gemacht.

Ihre Bewertungen und Einkaufsführer 0% Werbung, 100% unabhängig!